• ANREISE: Autoreisezug, Spedition, Hänger, Flug & Mietmotorrad?
    Alles ist möglich, aber nicht alles ist sinnvoll.

    Wir treffen uns in Wien. Von dort fahren wir gemeinsam die erste Etappe nach Rumänien. Nach Wien aber führen viele Wege ...


    NETT: Gemeinsam fahren
    Oft kommen ja mehrere Teilnehmer aus der gleichen Gegend. Und dann ist es doch nett, gemeinsam nach Wien anzureisen. Unser Tipp für Nordlichter: Zwei Etappen. In Passau übernachten und am nächsten Tag über Landstraße nach Wien. Herrlich!


    BEQUEM: Motorrad auf dem eigenen Hänger
    Natürlich kann man das Motorrad auch auf dem eigenen Hänger zum Tour-Startort bringen. Gerade wenn man aus dem "hohen Norden" kommt und aus Zeitgründen über die Autobahn anreisen muss, ist das eine bequeme Möglichkeit. Vielleicht tut man sich ja auch zusammen und transportiert zwei Bikes auf einem Hänger. Eine gute Variante, ist auch, sich in der Nähe von Passau eine nette Pension zu suchen, in der man während der Tour Auto und Hänger parkieren darf. Das ist in der Regel günstiger als beispielsweise in Wien. Und wenn man ab Passau die Donau entlang nach Wien motorradelt, hat man einfach einen genussvollen Tourtag mehr.
    => TIPP: Faltbare Anhänger
    => LISTE: Günstige Dauerparkplätze in Wien


    ENTSPANNT: Autoreisezug
    Die Deutsche Bahn hat's ja schmählich aufgegeben. Aber die österreichische ÖBB und diverse private Anbieter haben etliche Strecken übernommen. Jedenfalls ist der Autoreisezug eine sehr entspannte Möglichkeit, mit dem Bike nach Wien zu kommen, ohne sich die Reifen eckig zu fahren. Aber bitte beachten: Man muss am Vortag anreisen und in Wien übernachten. Denn wir starten am ersten Tourtag früher, als der Autoreisezug in Wien ankommt.
    => PREISE: Autoreisezug Wien – Hamburg
    => LISTE: Autoreisezüge Rumänien


    LUXUSVARIANTE: Flug + Spedition
    Grundsätzlich ist es auch möglich, mit dem Flugzeug zur ersten Rumänischen Station zu reisen und sein Bike mittels Spedition dorthin bringen zu lassen. Wenn das jemand möchte, sind wir gerne behilflich. Allerdings sagen wir ganz offen: Wir finden die Variante nicht wirklich besser oder entspannter.


    NOGO: Flug + Mietmotorrad
    Davon raten wir ab. Und zwar, weil wir einfach immer noch (Stand: 2018) keinen zuverlässigen(!) Motorradverleih in Rumänien empfehlen können.
    Details siehe =>hier.





    Hier ein Artikel aus der Zeitschrift MOTORRAD (2018-11) zum Thema: => Möglichkeiten des Motorrad-Transports


    <= zurück zur ÜBERSICHT