• Warum
    nach Albanien?
    Wegen unserer Gäste

    Viele, die's in Rumänien gut fanden, wollen wieder mit uns fahren. Aber bitte in ein Land, wo man noch nicht war … – Also Albanien. Im Jahr 2017 war das Neuland für uns. Aber eines, dass wir schnell lieb gewannen. Nicht nur wegen seiner grandiosen Routen. Sondern auch, weil es uns die Menschen leicht machten.


    Wegen der so freundlichen Menschen

    Käpt'n Eddy, der nun wirklich viele Länder kennt, meint: „In keinem anderen Land sind mir die Menschen mit einer solchen Mischung aus Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit und Respekt begegnet. Um Kontakt musste ich mich nie bemühen. Man sprach mich an. Und zwar ohne was von mir zu wollen. Angenehm neugierig, aber nie aufdringlich.“


    Wegen der grandiosen Landschaft – und weil man sich verliebt


    Allein für den Llogara-Pass würde sich die Tour schon lohnen. 1000 Meter über dem Meer. Und kaum weiter davon entfernt. Eine Abfahrt in Blau der Adria hinein. – Ja, ein bisschen hat sich der Käpt’n in das Land verliebt. Und wer wissen will, warum man Albanien einfach lieben muss, dem sei das Buch von Jörg Martin Dauscher empfohlen: "111 Gründe, Albanien zu lieben." Käpt'n Eddy wüsste sogar noch ein paar mehr. Und die zeigt er auch auf der Tour.




    <= zurück zur ÜBERSICHT