• Verständigung
    Komme ich mit Deutsch oder Englisch durch?

    Klare Antwort: Ja.

    Das verwundert, ist aber einfach erklärt.

    Viele junge Leute sprechen Englisch. Und viele Albaner und vor allem Kosovaren haben schon mal in Deutschland, Österreich und oft in der Schweiz gearbeitet. Sie sprechen daher etwas oder sogar gut Deutsch. Natürlich gibt es aber sehr viele, die kein Deutsch, und viele, vor allem ältere, die kein Englisch sprechen.

    Aber: Albaner sind über alle Maßen gastfreundlich. Viele Albaner fühlen sich, wenn man sie anspricht, geradezu verpflichtet, mir als Gast zu helfen. Und Albaner sind großzügig. Auch – was uns Effizienz-Junkies immer wieder überrascht – mit ihrer Zeit. Und das bedeutet: Versteht mich ein Albaner nicht, wir er in aller Regel nach jemandem suchen, der Deutsch oder zumindest Englisch spricht. In Zeiten von Internet und Mobiltelefonen funktioniert das immer irgendwie. Ich selbst stand schon im albanischen Hochgebirge in einer kleinen Werkstatt und habe von einem in Bielefeld (ja, die Stadt gibt es) arbeitenden Arzt die technische Beschreibung des Kupplungswechsels übersetzt bekommen. Man hat halt immer irgendeinen Cousin, der helfen kann. Und natürlich war dieser Cousin später am Abend auch beim Essen per Videoanruf zugeschaltet. Man wollte sich ja schließlich mit mir unterhalten.

    ABER: Gerade weil die Albaner so dermaßen gastfreundlich sind, finde ich: Das Minimum an Respekt gegenüber Albanern verlangt, dass ich wenigstens Bitte, Danke, Hallo und auf Wiedersehen sagen kann. Das zu lernen kostet mich zehn Minuten. Das ist wohl kaum zu viel. Anleitung => hier.

    Herzlichst,
    Käpt'n Eddy



    <= zurück zur ÜBERSICHT